Max Emanuel Cencic gibt Schweizer Regiedebüt in Rossinis „La donna del Lago“, Lausanne 22..4. – Malcolm erstmals von einem Countertenor gesungen

Am 22. April gibt Max Emanuel Cencic mit der Produktion von Rossinis La donna del Lago an der Oper Lausanne sein Schweizer Regiedebüt. Gleichzeitig steht er als Malcolm auf der Bühne, womit die Rolle erstmals überhaupt von einem Countertenor gesungen wird und nicht wie üblicherweise von einer Mezzosopranistin.
(…)

Lire la suite

Der Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought trauert um Rim Banna

Der Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought trauert um Rim Banna, die gestern, am Samstag, 24. März 2018, von uns ging. Der palästinensischen Sängerin gelang es mit ihrer bewegenden Musik und ihren einfühlsamen Worten, der Welt den Puls des palästinensischen Volkes und aller anderen arabischen Völker nahe zu bringen.
(…)

Lire la suite

Das Kino von Terence Davies, 29.3.-9.4.2018 im Kino Arsenal Berlin

Zeit und Erinnerung sind zentrale Elemente in den Filmen des britischen Regisseurs Terence Davies, der 1945 als jüngstes von zehn Kindern in eine Arbeiterfamilie in Liverpool hineingeboren wurde. Seine Kindheit war dominiert von der Gewalttätigkeit des Vaters und einem als repressiv erlebten Katholizismus, die Entdeckung der eigenen Homosexualität war verbunden mit Scham und Schuldgefühlen. Diese Erfahrungen konstituieren seine Werke von den ersten, stark autobiografisch geprägten Filmen bis hin zu seinen späteren Literaturadaptionen. In ihnen sind Vergangenheit und Gegenwart auf einzigartige Weise miteinander verschränkt, gleichzeitig tragen sie den Eigenschaften von Erinnerung Rechnung: Sie ist fragmentarisch und sprunghaft, an Emotionen, Musik und einzelne Menschen gebunden. Vom Leben seiner Protagonist*innen erzählt er nicht als chronologische Abfolge von Ereignissen, sondern als dichte Anordnung von Träumen und Bedürfnissen, Begegnungen und Enttäuschungen. Verstrickt in ihre eigene Geschichte, können sie sich kaum von ihrer Vergangenheit lösen. In langen, unbewegten Einstellungen, assoziativen Montagen und fließenden Übergängen findet diese spezifische Form des Umgangs mit Zeit ihre ästhetische Entsprechung.
(…)

Lire la suite

Stages de découverte et d’initiation à la musique libre – Vicques (Jura)

Denis Beuret invite un artiste chaque premier samedi du mois pour animer un atelier et un concert suivis d’un repas:

Lire la suite

21. und 24. März 2018 Freiburg: Malen nach Musik – Musik erfinden nach einem Bild

21. März: 18h30 / 24. März: 10h-18h30 – Universität Fribourg, Site Miséricorde
Runder Tisch, Ausstellung, Ateliers, Konzert
(…)

Lire la suite

Fribourg 21 et 24 mars 2018: Double événement autour de la musique et de la peinture

les 21 et les 24 mars prochain, dans des bâtiments de l’Université de Fribourg, 20 avenue de l’Europe, entre l’Institut de musicologie, représenté par Delphine Vincent, Maître d’enseignement et de recherche, animatrice de la table ronde du 21 mars à 18h30 , la Société des Concerts de Fribourg, représentée par Barbara Senn Danecka, sa directrice musicale et le Conservatoire de Fribourg, représentés par les deux professeurs le violoniste Ivan Zerpa et la pianiste Fiona Herngartner, qui ont préparés de jeunes musiciens interprétant les compositions de György Kurtág et Bélà Bartók , lors des ateliers du 24 mars 2018.
(…)

Lire la suite

Film:Schweiz vom 18. bis 24. Januar 2018 in der Brotfabrik – Berlin

Vom 18. bis 24. Januar 2018 findet im Kino in der Brotfabrik die 1. Ausgabe von Film:Schweiz statt. Die Eröffnung des Festivals ist am Donnerstag, dem 18. Januar 2018 um 19:30 Uhr mit dem Film Der Goalie bin ig von Sabine Boss, nach dem gleichnamigen Roman von Pedro Lenz.
(…)

Lire la suite

Portes ouvertes 2018 à la Haute école d’art et de design de Genève

La HEAD – Genève ouvre ses portes les vendredi 19 janvier de 14h30 à 19h et samedi 20 janvier de 10h à 18h, l’occasion de découvrir le Nouveau Campus aux Charmilles, fleuron de l’architecture moderniste des années 50, ainsi que les bâtiments du centre-ville qui accueillent les différentes formations Bachelor et Master en Arts visuels, Cinéma, Architecture d’intérieur/Espace et communication, Communication visuelle/Media Design, Design Mode, Design Produit/bijou et accessoires. Tous les bâtiments seront ouverts pour des visites libres des salles de cours et des ateliers, et proposeront des expositions, des projections, des installations, des performances, des rencontres. Vous pourrez échanger avec les étudiant-e-s et les diplômé-e-s et découvrir leurs parcours professionnels.
(…)

Lire la suite

Heinz Emigholz am 15. Januar 2018 im Kino Arsenal Berlin

Zum Anlass des 70. Geburtstages des Künstlers, Filmemachers und Autors Heinz Emigholz zeigt das Arsenal einen seiner jüngsten Filme: Streetscapes (2017). 1974 lief mit Arrowplane erstmalig ein Film von Heinz Emigholz im Berlinale Forum. Bis 2017 waren 30 weitere Filme im Forum oder Forum Expanded zu sehen, jeder einzelne eine Neuverhandlung des Kinos. Mit dem Arsenal verbindet Emigholz eine langjährige Zusammenarbeit: In den 90er Jahren trug die von ihm kuratierte UdK-Reihe „Experimentelle Filmgestaltung“ dazu bei, den Möglichkeitsraum des Experimentalfilms zu erweitern, was 2012 zu dem gemeinsam ausgerichteten Kongress „Think:Film“ führte. Seit 2008 bereichert Emigholz das Arsenal-Programmheft mit einer Serie von Zeichnungen und Texten.
(…)

Lire la suite

30 décembre 2017: Performances audiovisuelles en quadriphonie au Spoutnik en collaboration avec le Zoo

Afin de clôturer l’année 2017, Le Zoo et le Spoutnik s’unissent pour une Goa/Psytrance de fin d’année sur deux salles. Electrypnose et Psyberpunk feront vrombir la grande salle d’un beat soutenu avec son habit de lumière psychédélique. La navette spatiale du Spoutnik accueillera un espace Electro Chill Out avec des performances audiovisuelles pour laisser profiter des canapés, de l’écran géant et d’une sonorisation quadriphonique pour un voyage cosmique en immersion totale !
(…)

Lire la suite